„Man verliert die meiste Zeit damit, dass man Zeit gewinnen will.“

Wann hast du dir eigentlich das letzte mal Zeit für dich genommen? Ich meine damit nicht auf der Couch rumlungern und TV zu schauen oder im Internet surfen. Das sind Dinge, die unbemerkt meist sehr viel Zeit rauben und dem Geist und Körper nicht wirklich eine Auszeit gönnen. Ich meine damit wirkliche Zeit NUR FÜR DICH!

Auch ich neige nicht selten dazu mich vor die Kiste zu setzen und mich von all dem Schwachsinn berieseln zu lassen. Mal mag das ganz interessant sein, jedoch ist mir schon mehrmals aufgefallen, wie diese ganze Technik mich innerlich anspannt. Schon mal dabei auf dich geachtet? Der ständige Mord und Todschlag, die erschreckenden Nachrichten aus aller Welt oder die dämlichen Soaps, in denen ständig gestritten und gebrüllt wird, bringen meinen Körper zu Spannungen, die ich nebenbei gar nicht wahrnehme. Ich spanne das ganze Gesicht an, ziehe meine Schultern nach oben und verkrampfe meinen Kiefer. Aber nicht nur der Körper kommt nicht zur Ruhe, sondern auch der Kopf verarbeitet all diese anstrengenden und manchmal erschütternden Informationen ohne Pause.

Nein, so sehr man auch dazu neigt, einen Abend auf der Couch vorm TV als gemütlich zu bezeichnen, so sehr bin ich vom Gegenteil überzeugt.

Doch was soll man sonst machen, um sich selbst etwas Gutes zu tun und Körper und Seele mal eine Auszeit zu gewähren?

Ich habe  mich heute nachdem ich nach Hause kam dazu entschieden, mich einer Sache zu widmen, die ich sehr gerne mache, jedoch leider viel zu selten: Ich habe gezeichnet.

Ungefähr 3 Stunden habe ich mich auf meine Couch gesetzt, mit Bleistift und Block und habe ganz entspannt ein Bild gezeichnet. Nachdem ich mein fertiges Bild mit Stolz betrachtet habe, fiel mir erst wieder auf, wie gut es mir tut zu zeichnen. Für ganze 3 Stunden, war mein Kopf so gut wie leer. Ich konzentrierte mich vollkommen auf das Zeichnen ohne abzuschweifen. Auch mein körperliches Wohlbefinden war danach super (genau jetzt in diesem Moment merke ich wieder, wie ich meine Schultern vorm PC hochziehe…). Beim Zeichnen ist das komplett anders.  Die innere Ruhe lässt den Körper herunterfahren, so dass ich mir sicher bin, dass sich einige Verspannungen unbemerkt lösen. Die ruhige Stimmung wirkt sich ohne Zweifel auf den Körper aus und danach kann man sogar stolz sein, etwas Bleibendes als Resultat in der Hand zu halten. Selbst das Radio würde ich ausstellen, um nervende Musik, Moderatoren und schlimme Nachrichten zu meiden. Einfach das Fenster auf und dem Regen nebenbei lauschen.

Zwar bin ich in künstlerischer Hinsicht relativ begabt, dennoch stellt diese Gabe absolut kein Muss dar. Man zeichnet für sich und nicht, um es in einer Ausstellung vorzuführen. Somit wäre Zeichnen oder Malen für jeden eine Option. Wer hier keinen Reiz für sich entdecken kann, kann natürlich sein ganz eigenen Entspannungsmoment entdecken. Sei es das Basteln, das Kochen oder Backen, der Modellbau, ein Puzzle oder auch Stricken.

Wir sollten uns wieder viel öfter für die einfachen Dinge im Leben Zeit nehmen, denn sie tun unserer Seele so viel besser, als wir uns wahrscheinlich vorstellen können.

Also: TV aus! Laptop zuklappen und Radio aus! Ich wette, auch DU kannst jetzt in diesem Moment etwas dieser einfachen Dinge für DICH machen, anstatt diesen Bericht zu lesen. Und? Achte auf dich, ist dein Körper genau jetzt angespannt? Augen zugekniffen? Stirn gerunzelt? Schultern angespannt? Dann auf, auf 😉

„Man verliert die meiste Zeit damit, dass man Zeit gewinnen will.“ (John Steinbeck)

Immer optimistisch bleiben! 🙂

Eure Missoptimiss!

2 Gedanken zu “„Man verliert die meiste Zeit damit, dass man Zeit gewinnen will.“

  1. Ich fand deinen Artikel ungemein inspirierend, da ich in diesen Tagen auch lernen muss, alte Gewohnheiten, die mir zu viel meiner Zeit rauben, einfach loszulassen. Dein Post hat mir dabei gerade noch einmal einen echten Motivationsstoß gegeben!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s